Advent auf Viera’s Kitchen 2014

 

Türchen 19:  Bratapfel mit Lebkuchen - Vanillesoße von Sandras Topfschlacht

Hallo ihr Lieben,

 

hinter Türchen Nummer 19 erwarte ich euch heute mit einem meiner Lieblingsrezepte in der kalten Jahreszeit. Mein Name ist Sandra und ich blogge auf Sandras Topfschlacht über Leckeres, Gesundes, Sport und was das Leben sonst noch lebenswert macht. Bevor ich euch noch weiter auf die Folter spanne kommt hier mein Rezept

Bratapfel mit Lebkuchen-Vanillesoße

 

Pro Person braucht ihr:

1 säuerlichen Apfel, etwas Marzipan Rohmasse, 1 Tl. getrocknete Cranberries, 1 Tl. gehackte Mandeln, 1 Tl. Agavendicksaft oder Honig, 125 ml Milch, 1 Pck. Vanillezucker, 1 Tl. Stärke, 1 Msp. Lebkuchengewürz

 

Den Backofen auf 160° Ober-/ Unterhitze vorheizen. Den Apfel mit einem Apfelausstecher vom Kerngehäuse befreien. Wer keinen hat kann so wie ich ein Messer benutzen. Mit Hilfe eines etwa Walnussgroßen Stücks Marzipan Rohmasse das Loch im Boden des Apfels verschließen und ihn in eine feuerfeste Form setzen. So fällt er nicht um und sieht nach dem Backen hübscher aus. Nun das Trockenobst und die Nüsse in den Apfel füllen und mit Agavendicksaft süßen. Den Abschluss machen ein weiteres kleines Stück Marzipan und ein paar getrocknete Cranberries.

Den Boden der Form mit Wasser bedecken und den Apfel für ca. 15 Minuten im Ofen backen.

 

In der Zwischenzeit kann man die Vanille-Lebkuchensoße herstellen. Die Stärke mit etwas Milch glattrühren. Die restliche Milch in einem kleinen Topf, gemeinsam mit dem Vanillezucker und dem Lebkuchengewürz, aufkochen. Kocht die Milch wird die Stärke untergerührt und erneut aufgekocht. Wer mag kann natürlich noch mit Lebkuchengewürz und Zucker nachwürzen.

 

Wenn der Apfel fertig ist kann er mit der Soße übergossen und in der Form serviert werden.

Ich wünsch euch ein schönes drittes Adventswochenende, besinnliche Feiertage und gutes Gelingen beim Nachkochen.

 

eure Sandra

 

Zu Viera’s Kitchen                                                Zum Adventskalender